Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Remigius in Kusel gehören.

Außenansicht der Kirche St. Pirminius Glan-Münchweiler

Glan-Münchweiler

mehr Infos




Nanzdietschweiler

mehr Infos


Rammelsbach

mehr Infos


Kirche Maria Lichtmeß Ansicht vom Hof des Maximilian-Kolbe-Hauses

Reichenbach-Steegen

mehr Infos


Remigiusberg

mehr Infos

Gemeinde St. Ägidius Kusel

Außenansicht der Kirche St. Ägidius Kusel
Seitenansicht
Kirche St. Ägidius Kusel

Zur Gemeinde St. Ägidius zählen insgesamt 16 Orte: Albessen, Blaubach, Bledesbach, Dennweiler-Frohnbach, Ehweiler, Hüffler, Körborn, Konken, Kusel, Langenbach, Pfeffelbach, Ruthweiler, Schellweiler, Selchenbach, Thallichtenberg und Wahnwegen. Neben der Pfarrkirche in Kusel befindet sich in Hüffler die Filialkirche Maria Königin.

 

 

Kirche St. Ägidius

Die Kirche St. Ägidius wurde im Jahr 1889 eingeweiht. Nachdem in den letzten Jahren eine umfangreiche Außensanierung durchgeführt wurde, steht nun in den nächsten Jahren die Innensanierung an. Derzeit ist die Kirche wegen der Innensanierung geschlossen. Den Sonntagsgottesdienst feiern die Gläubigen um 10:30 Uhr in der Kirche in Rammelsbach. Die Werktagsgottesdienste, jeweils Mittwochs und Freitags um 09:00 Uhr, werden in der Kapelle des Pfarrheims in Kusel gefeiert.

Pfarrheim St. Ägidius

Das Pfarrheim St. Ägidius neben der Kirche. Im Obergeschoss befinden sich ein großer und ein kleiner Saal, sowie die Küche. Im Untergeschoss ist ein Raum als Werktagskapelle hergerichtet, 2 weitere Räume dienen als Büro, ein weiterer dient als Gruppenraum.

Gemeindeleben

KfD (Kath. Frauengemeinschaft): Die KfD Kusel steht derzeit unter der Leitung von Frau Christa Kuhn. Mit ihren Vorstandskolleginnen erstellt sie 2 mal im Jahr ein Programm.
Kinder- und Jugendchor Hl. Remigius: Leitung: Katja und Sebastian Lebek

 

 

Maria Königin Hüffler

Fensterbild Maria Königin
Fenster mit Darstellung Maria Königin

Die Filialkirche Maria Königin Hüffler wurde im August 1957 eingeweiht und wurde in den Jahren 2003/2004 umfangreich saniert.  In ihr wird in der Regel alle 14 Tage die Vorabendmesse um 18.00 Uhr gefeiert. Bei der Sanierung wurde über der Sakristei eine Gemeinderaum errichtet, der z.B. für Treffen bei der Sternsingeraktion genutzt wird.

Impressionen der Filialkirche Maria Königin

Filialkirche in Hüffler
Filialkirche Maria Königin Hüffler
Innenansicht
Kirchenschiff der Kirche Maria Königin
Chorraum der Kirche
Blick in den Chorraum
Blick von der Straße aus
Seitenansicht der Kirche Maria Königin

Anzeige

Anzeige