Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Remigius in Kusel gehören.

Glan-Münchweiler

mehr Infos



Kusel

mehr Infos


Nanzdietschweiler

mehr Infos


Rammelsbach

mehr Infos


Reichenbach-Steegen

mehr Infos


Remigiusberg

mehr Infos

Mittwoch, 09. September 2020

Ausschreibung zur Verpachtung des Gastronomiebetriebes "Alte Propstei auf dem Remigiusberg" 66871 Haschbach

Ab dem 1.2.2021 wird die "Alte Propstei auf dem Remigiusberg" neu verpachtet. Nähere Informationen finden Sie im Anhang. Bitte weiterlesen......

Ausschreibung zur Verpachtung des Gastronomiebetriebes
„Alte Propstei auf dem Remigiusberg“ 66871 Haschbach


Vertragsart: Pacht
Gesamtfläche Pachtobjekt: ca. 525 m²
davon: Gebäudefläche: ca. 110 m² + ca. 80 m² Nebengebäude
Terrasse: ca. 165 m²
Objektart: Gastronomie
Verfügbarkeit: 01.02.2021
Objektzustand: gebraucht in gutem Zustand
Lage: Remigiusberg (Landkreis Kusel)
Entfernung nächster Parkplatz/: ca. 3 min
Öffentliche Verkehrsmittel: ca. 3 min


1. Objektbeschreibung:
Der attraktive und in exponierter Lage, direkt auf dem bekannten Höhenwanderweg und dem Jakobsweg der Westpfalz gelegene Gastronomiebetrieb, mit einer Innenfläche von ca. 110 m², ist einer der touristischen Ausflugsziele des Landkreises Kusel. Mit der unmittelbar angrenzenden Michelsburg und dem sich darbietenden einzigartigen Blick über das Glantal, ist der Remigiusberg ein beliebtes Ausflugsziel. Durch den überregionalen Bekanntheitsgrad des Remigiusberges und die Anbindung an ein hervorragendes Wandernetz resultiert die ganzjährige Bewirtschaftungsmöglichkeit. Den nächstgelegenen Parkplatz und die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Bus) beträgt ca. 3 min.


2. Räumlichkeiten/Ausstattung:
Der zu verpachtende Gastronomiebetrieb umfasst im wesentlichen folgende Bereiche:
► Gastraum ca. 38 m²
► Thekenbereich ca. 4,5 m²
► Küche ca. 28 m²
► Lagerräume im Keller mit Kühlraum mit ca.17 m²
► Obergeschoss Lager, Personaltoilette und Büro mit ca. 48 m²
► Lagerraum im Nebengebäude mit ca. 70 m²
► WC` s mit ca. 11 m²
► Terrasse mit ca. 165 m²
Das Gebäude ist Strom-, Wasser- und Abwasserseitig angebunden. Die Heizung wird mit Gas betrieben.
Sonstige vorhandene Einrichtungsgegenstände sind mit dem bisherigen Betreiber zu verhandeln.


3. Pachtzins/-zeit
Der monatliche Pachtzins beträgt 800 €/Monat.
Betriebskosten sind im Pachtzins nicht enthalten. Diese sind vom Pächter zu tragen.
Das Pachtverhältnis soll für die Dauer von 5 Jahren, mit Option auf Verlängerung, geschlossen werden.


4. Angebotsvoraussetzungen
Der Pächter hat die für den Betrieb der Gastronomie erforderlichen (Gewerbe-) Berechtigungen selbst einzuholen. Der Pächter hat den Betrieb ordnungsgemäß zu führen und alle behördlichen Vorschriften und Auflagen einzuhalten.
Daneben verpflichtet sich der Pächter, ein Konzept über die ganzjährige Betreibung der Propstei vorzulegen, welches plausibel darlegt, wie diese künftig betrieben wird.
Eine Unterverpachtung ist in diesem Zusammenhang ausgeschlossen.
Weiterhin hat der Bewerber in seinem Konzept darzulegen, wie er die Kirchengemeinde mit einbindet, welche Veranstaltungen geplant sind usw. Dies gilt insbesondere auch in Hinblick auf kirchliche Fest- und Feiertage.


5. Bewerbungsverfahren
Bei Interesse an der Ausschreibung sind folgende Unterlagen vorzulegen:
a) Vorlage eines aussagekräftigen Konzeptes einschließlich Marketing
b) Angaben zur beruflichen Qualifikation des Bewerbers sowie vorhandene Referenzen
c) Musterspeisekarte für Speise- und Getränkeangebot sowie Preisliste
d) Nachweis der Bonität für die Ausstattung und Pacht der Gastronomie, Schufa-Selbstauskunft (nicht älter als 3 Monate)
e) Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)

Die Bewerbungsunterlagen sind in einem verschlossenen Couvert mit der Aufschrift „Bewerbung Alte Prosptei“ der ausschreibenden Stelle bis zum 31.10.2020 zuzuleiten.
Ausschreibende Stelle:
Kath. Kirchenstiftung St. Remigius Remigiusberg
c/o Kath. Kirchengemeinde Hl. Remigius
Lehnstr. 12 66869 Kusel
Später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

6. Vergabe
Die nach einem gemeindeinternen Auswahlverfahren in die engere Wahl kommenden Bewerber werden von dem Verwaltungsrat der Kirchenstiftung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen.

7. Auskünfte und Vereinbarungen von Besichtigungsterminen
Für telefonische Auskünfte, Vereinbarung von Besichtigungsterminen oder der Zusendung von Unterlagen können Sie sich gerne an das Kath. Pfarrbüro unter der Telefonnummer 06381/437170 oder Herrn Gerhard Decker 06381/2923 wenden.
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und
weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für
beiderlei Geschlecht.

 

 

 

Anzeige

Anzeige